Was mich 2019 lehrte

Es ist verrückt, dass sich ein weiteres Jahr dem Ende neigt, oder? Andererseits ist auch 2019 nur eine Zahl. Und auch 2020 wird nur eine Zahl sein. Bedeutend ist, was wir aus dieser Zahl kreieren.

Macht euch bitte keine Neujahrsvorsätze, die ihr eh nicht einhalten werdet. Setzt euch jeden Tag Vorsätze für die Folgewoche, den Folgetag. Arbeitet an to-do-Listen, anstatt euch selbst etwas mit Floskeln vorzumachen. Setzt um, was ihr umsetzen wollt, anstatt nur darüber zu reden. Geht die Dinge an, wartet auf nichts, warten auf den perfekten Moment – den wird es nie geben. Nutzt jeden Tag, jede Sekunde des Tages und tut, wonach euch ist. Lasst eure Gefühle für euch handeln. Was sich gut anfühlt, fühlt sich einfach gut an, nichts weiter. Wieso darüber nachdenken? Wieso alles mögliche zerdenken? Wieso nicht einfach machen? Diese was-wäre-wenn Momente möchte ich nicht mehr erleben. Einfach machen. Einfach tun. Sich irgendwann nicht fragen müssen, was aus der Situation hätte entstehen können, aus dieser Chance, diesem Moment.

Was auch immer ihr tut, tut es für euch. Denkt an euch. Ihr kommt zuerst. Wer ist eure Nummer 1? Na du selbst!
Entdeckt Neues, seid offen für Neues. Traut euch! Geht die Dinge an! Ihr habt Ängste? Na los, stellt euch euren Ängsten! Auch Ängste sind bloß Illusionen.
Schlagt euch aus dem Kopf, dass ihr etwas nicht schaffen könnt, dass ihr zu wenig wert seid, dass ihr etwas nicht verdient, nicht stark genug seid oder es einfach nicht packen könnt, weil ihr nicht seid, wie wer anders.
Liebt euch selbst! Lebt nach euren Vorstellungen, Tag für Tag und Gutes wird zu euch kommen. Seid positiv, helft anderen, wenn sie nicht weiter wissen. Seid ein positives Beispiel für jeden, der sich verirrt hat. Seid das Licht für andere, das Feuer.
Jeder einzelne kann einen Unterschied machen. Steckt euer Umfeld damit an, steckt an mit der Positivität, dem „Andersdenken“, der Leichtigkeit. Wenn andere sehen, was du schaffst, motivierst du sie, es auch mal zu versuchen, zu wagen. Nimm sie mit auf diesen Weg, dieses Abenteuer.

Hasse nicht. Sag solchen Gefühlen Leb wohl. Lass endlich los, was dich verletzt. Gedanken, die dich runterziehen, wozu? Denk an all das Schöne, denk an das, was noch kommt, denk an deine Ziele. Setze sie dir. Für dich. Jeden Tag. Ob kleine oder große, aber mach es.

Frag nicht andere um Erlaubnis. Überrasch doch mal alle und auch dich selbst, indem du einfach machst, was du dir vornimmst. Indem du einfach machst, was du sagst. Nicht ich könnte doch mal, hätte ich doch mal. Such keine Ausreden! Alter, Geschlecht, Bildung, Erfahrungen – das ist alles nichts! Keine Ausreden. Beginne jeden Tag mit dem Gewissen, dass du ein Champion bist!
Feier dich! Sei dein größter Fan!

Verbanne schlechte Menschen aus deinem Umfeld. Wer dich nicht feiert, wer dich nicht liebt, wer dich nicht wertschätzt, hat in deinem Leben nichts verloren. Sei konsequent. Sei nicht die Person, die alles mit aller Kraft zusammenhält, während andere nichts dazu beitragen. Versuche nicht etwas aufrechtzuerhalten, was längst vorbei ist. Versuche nicht etwas retten zu wollen, was nicht mehr zu retten ist. Schau dich mal um und erkenne wer die wahren Freunde sind, wer die wahren Helfer in deinem Leben sind und intensiviere diese Beziehungen und nicht die, die längst gescheitert sind.

Wer nicht bleiben will, soll gehen. Wer einfach geht, sollte nie bleiben.
Verinnerliche deinen Wert. Warte auf nichts, was nicht kommen wird.
Lass los, was du nicht ändern kannst.
Leb dein Leben. Jetzt wirklich.
Lebe!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.